2020

BGV in Coronazeit VII – Medizingeschichte in Oberberg

In den letzten Beiträgen haben wir uns anlässlich der Coronakrise mit dem Gesundheitswesen in Oberberg beschäftigt, sind dabei auf Pioniere und Praktiker gestoßen, die sich hier einen hervorragenden Ruf erwarben und mit einem Straßennamen geehrt wurden. Dabei fiel der Blick auch auf überörtliche Persönlichkeiten aus der medizinischen Forschung und Versorgung, die ebenfalls mit Straßennamen geehrt wurden. Dieser Rückblick auf ca. … weiterlesen

Der Münzfund von Weiershagen. – Ein Relikt unruhiger und schlimmer Zeiten, das mehr Fragen als Antworten aufwirft.

Für Historiker ist es natürlich eine unangenehme Angelegenheit, wenn beim Erforschen einer Begebenheit am Ende mehr Fragen als Antworten auftauchen. Um es aber positiv zu sehen, erlaubt der Raum für Spekulationen aber eben auch viele Denkanstöße. Also nun mal erst zu den Fakten: Am 23. März 1926 wird vom Maschinenwärter Heinrich Brandscheidt bei Rodungsarbeiten einer Holzparzelle südöstlich von Weiershagen auf´m … weiterlesen

BGV- Oberberg aktiv trotz Corona Zeiten VI

Die Fragen zu Straßennamen, gegebenenfalls deren Umbenennung, hat auch die lokale Presse angeregt, die dazu schon Historiker und Germanisten befragt hat bezüglich der Kölner Verhältnisse. Auch für unseren Oberbergischen Bereich ist eine solche Betrachtung interessant, da die Auswahl der Namen mehr aussagt als nur eine Ansammlung von historischen Persönlichkeiten. Sie spiegelt auch den jeweiligen Zeitgeist, der seine Idole und Ikonen … weiterlesen

BGV-Oberberg – Nachdenkliche Gedanken in Coronazeiten – V

Auch im Oberbergischen werden herausragende Ärzte durch Straßennamen geehrt, sodass die Erinnerung an ihr Wirken festgehalten wird: Mal sind es mehr die Forscher, Wissenschaftler und Entdecker, mal die Praktiker. So erinnert man sich in Gummersbach an Dr. Heinrich Wiefel, den Geburtshelfer aus Hülsenbusch, an Dr. Ottmar Kohler, den Chirurgen – beide Kinder der Region. Aber auch an Professor Sauerbruch, den … weiterlesen

Nachruf auf unser ältestes Mitglied Frau Anneliese Mehlau

Mit herzlicher Anteilnahme nehmen wir Abschied von Frau Anneliese Mehlau, die im gesegneten Alter von 99 Jahren von uns gegangen ist – als unser ältestes Mitglied und unerschöpfliche Quelle in Sachen der Oberbergischen Heimatgeschichte. Diese hat sie von Kindheit auf an der Seite ihres Vaters Hermann Conrad erlebt, den Ausbau von Schloss Homburg zum Museum aber auch seine Ausgrabungen und … weiterlesen

BGV in Corona-Zeiten IV: Wildbergerhütte – Bergbau und Frömmigkeit

Leider geht uns in diesem Jahr auch unser Ausflug nach Wildbergerhütte verloren, der Prävention in Corona-Zeiten geschuldet. Gerne hätten wir den Ort im Oberbergischen besucht, Wildberg wurde 1258 erstmalig erwähnt und ist durch eine Tradition des Bergbaus geprägt, der nach Osten in eine Grenzregion stößt, die von verschiedenen Herrschaften und politischen und religiösen Unterschieden geprägt war (Kurstaat Köln, Herzogtum Berg, … weiterlesen

Wer war Engelbert von Berg?

Da uns wohl noch länger der geplante Besuch der Kölner St. Engelbert-Kirche verwehrt bleiben wird, die wir als ein architektonisches Juwel des Baumeisters Dominikus Böhm kennenlernen wollten, der wie bekannt auch im Oberbergischen zwei wegweisende Kirchenbauten errichtet hat (Hämmern und Frielingsdorf), sei es gestattet einen kleinen Vorgeschmack zu geben zugleich mit einem Hinweis auf Engelbert, Graf von Berg und Erzbischof … weiterlesen

BGV Oberberg betrachtet das lokale Gesundheitswesen der Vergangenheit

Wir haben schon die Versuche der Vorfahren betrachtet, wie sie vor 500 Jahren Heilung suchten, körperliche Krankheiten verhüten oder abwenden wollten, wobei uns die Angebote der Kirche mit ihren Tröstungen, Hoffnungen und Gnadenmitteln begegnet sind, die sowohl körperliche als auch geistliche Reinigung, Wiederherstellung und Gesundung bringen sollten. Dass es in unserer Heimatregion um die medizinische Versorgung äußerst notdürftig bestellt war, … weiterlesen

Zwei weitere Veranstaltungen gestrichen.

Leider fallen wegen Corona auch die beiden folgenden Veranstaltungen aus: 27.06.2020: Tagesfahrt zu Damenstiften an der Ruhr – 10.07.2020: Stadtrundgang in Lüdenscheid, da die Stadtverwaltung zu diesem Zeitpunkt noch keine Führungen erlaubt

BGV Oberberg in der Corona-Krise II

In einer ersten Betrachtung haben wir uns angeschaut, wie die Vorfahren mit den Plagen ihrer Zeit umgegangen sind, welchen Glauben sie hatten, Krieg, Pest, Krankheiten, Not und Hunger zu überstehen. Wir hatten die Frage gestellt, sind solche Erinnerungen mehr Ballast oder Ansporn und Vorbild zur Überwindung? Jetzt wollen wir noch betrachten, wie konkret Heil gesucht wurde in Zeiten, als Ressourcen … weiterlesen

BGV Oberberg in Zeiten der Krise, Isolation und erschwerter Kommunikation, was ist zu tun? Gedanken zur Standortbestimmung

Die Oberbergische Abteilung des Bergischen Geschichtsvereins hat sich seit ihrer Gründung vor 96 Jahren verschiedenen Schwerpunkten in ihrer Arbeit angenommen. Diese waren oft bestimmt von hervorragenden Heimatforschern und Experten, sei es auf dem Gebiet der Museumsarbeit, der Volkskunde, der Siedlungs-Geographie, der Dialektforschung, der Naturkunde, der Kartographie, der Archivkunde, der Kunstgeschichte – was in der praktischen Arbeit zu Aufsätzen, Exkursionen, Ausstellungen … weiterlesen