Aktuelles

BGV in Corona-Zeiten IV: Wildbergerhütte – Bergbau und Frömmigkeit

Leider geht uns in diesem Jahr auch unser Ausflug nach Wildbergerhütte verloren, der Prävention in Corona-Zeiten geschuldet. Gerne hätten wir den Ort im Oberbergischen besucht, Wildberg wurde 1258 erstmalig erwähnt und ist durch eine Tradition des Bergbaus geprägt, der nach Osten in eine Grenzregion stößt, die von verschiedenen Herrschaften und politischen und religiösen Unterschieden geprägt war (Kurstaat Köln, Herzogtum Berg, … weiterlesen

Wer war Engelbert von Berg?

Da uns wohl noch länger der geplante Besuch der Kölner St. Engelbert-Kirche verwehrt bleiben wird, die wir als ein architektonisches Juwel des Baumeisters Dominikus Böhm kennenlernen wollten, der wie bekannt auch im Oberbergischen zwei wegweisende Kirchenbauten errichtet hat (Hämmern und Frielingsdorf), sei es gestattet einen kleinen Vorgeschmack zu geben zugleich mit einem Hinweis auf Engelbert, Graf von Berg und Erzbischof … weiterlesen

BGV Oberberg betrachtet das lokale Gesundheitswesen der Vergangenheit

Wir haben schon die Versuche der Vorfahren betrachtet, wie sie vor 500 Jahren Heilung suchten, körperliche Krankheiten verhüten oder abwenden wollten, wobei uns die Angebote der Kirche mit ihren Tröstungen, Hoffnungen und Gnadenmitteln begegnet sind, die sowohl körperliche als auch geistliche Reinigung, Wiederherstellung und Gesundung bringen sollten. Dass es in unserer Heimatregion um die medizinische Versorgung äußerst notdürftig bestellt war, … weiterlesen

Zwei weitere Veranstaltungen gestrichen.

Leider fallen wegen Corona auch die beiden folgenden Veranstaltungen aus: 27.06.2020: Tagesfahrt zu Damenstiften an der Ruhr – 10.07.2020: Stadtrundgang in Lüdenscheid, da die Stadtverwaltung zu diesem Zeitpunkt noch keine Führungen erlaubt

BGV Oberberg in der Corona-Krise II

In einer ersten Betrachtung haben wir uns angeschaut, wie die Vorfahren mit den Plagen ihrer Zeit umgegangen sind, welchen Glauben sie hatten, Krieg, Pest, Krankheiten, Not und Hunger zu überstehen. Wir hatten die Frage gestellt, sind solche Erinnerungen mehr Ballast oder Ansporn und Vorbild zur Überwindung? Jetzt wollen wir noch betrachten, wie konkret Heil gesucht wurde in Zeiten, als Ressourcen … weiterlesen

BGV Oberberg in Zeiten der Krise, Isolation und erschwerter Kommunikation, was ist zu tun? Gedanken zur Standortbestimmung

Die Oberbergische Abteilung des Bergischen Geschichtsvereins hat sich seit ihrer Gründung vor 96 Jahren verschiedenen Schwerpunkten in ihrer Arbeit angenommen. Diese waren oft bestimmt von hervorragenden Heimatforschern und Experten, sei es auf dem Gebiet der Museumsarbeit, der Volkskunde, der Siedlungs-Geographie, der Dialektforschung, der Naturkunde, der Kartographie, der Archivkunde, der Kunstgeschichte – was in der praktischen Arbeit zu Aufsätzen, Exkursionen, Ausstellungen … weiterlesen

Vorstand und Beirat des BGV Oberberg wünschen frohe Ostern – Lesetipps für die Corona-Zeit

Liebe Mitglieder und Freunde des BGV Oberberg, trotz der Vorfreude auf das bevorstehende Osterfest durchleben wir in diesem Jahr wegen der Corona-Pandemie schwierige Zeiten. Politiker sprechen nicht ohne Grund von „der größten Herausforderung für unser Land seit dem 2. Weltkrieg“. Die Einschränkungen des öffentlichen Lebens haben auch unseren Veranstaltungsbetrieb vorerst bis Ende Mai lahmgelegt. Als vorerst letzte Maßnahme haben wir … weiterlesen

Absage aller Veranstaltungen bis Anfang Juni!

Liebe Mitglieder und Freunde des Bergischen Geschichtsvereins, die sich weiter ausbreitende Corona-Grippe zwingt leider auch den Bergischen Geschichtsverein zu Vorsichtsmaßnahmen. Aus diesem Grund haben Vorstand und Beirat des BGV Oberberg entschieden, dass alle bis Anfang Juni vorgesehenen BGV-Veranstaltungen abgesagt und auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden. Es handelt sich im einzelnen um folgende Veranstaltungen: • 14.3.2020: Besichtigung von St. Engelbert … weiterlesen

Thoenes-Manuskript in die heimatkundliche Sammlung des BGV Oberberg übernommen

In seinem vor wenigen Wochen veröffentlichten Bd. 13 der „Beiträge zur Oberbergischen Geschichte“ gibt der Bergische Geschichtsverein den Lebenserinnerungen des ehemaligen Volksschullehrers Friedrich Wilhelm Thoenes (1827-1911) aus der Gemeinde Nümbrecht breiten Raum. Dieser auf 341 beidseitig beschriebenen Blättern niedergelegte Lebensrückblick, geschrieben in deutscher Kurrentschrift, ist in drei Abschnitte unterteilt. Der bei weitem umfangreichste Teil der Memoiren befasst sich mit den … weiterlesen

Den Mantel teilen – Jahresabschluss des BGV Oberberg bei der AWO in Waldbröl

Zum Abschluss eines bewegten und abwechslungsreichen Jahres hatte der BGV Oberberg in das AWO-Heim in der Schladerner Straße in Waldbröl eingeladen, um an den 100. Jahrestag der Gründung der Arbeiterwohlfahrt im Dezember 1919 durch Marie Juchacz und ihre Mitstreiterinnen und Mitstreiter zu erinnern. Fast 40 Mitglieder und Freunde des Vereins fanden sich hier am 16.11.2019 zu einem gemütlichen Kaffeetrinken ein … weiterlesen

Ritter, Seidenbarone, Bauhausikonen

Nach Weimar hatte zum zweiten Mal in Folge eine BGV-Exkursion 2019, am 19. Oktober, das Schwerpunktthema „100 Jahre Bauhaus“. Um auf den Spuren von Mies van der Rohe zu wandeln, muss man nicht in die Ferne schweifen. Nur eine knappe Stunde aus dem Oberbergischen an den Niederrhein, und schon kann man seine Architektur in Form von Haus Esters und Haus … weiterlesen